Java.com

Download Hilfe

Druckversion

Was ist die Benutzerkontensteuerung (UAC) von Microsoft Windows-Betriebssystemen?


Dieser Artikel gilt für:
  • Plattform(en): Windows 7, Vista

Die Benutzerkontensteuerung (UAC) ist eine Sicherheitskomponente in Windows Vista- und Windows 7-Betriebssystemen. Durch sie können Benutzer allgemeine Aufgaben als Nichtadministrator und als Administrator ausführen, ohne dass der Benutzer gewechselt oder abgemeldet oder der Befehl "Ausführen als" verwendet werden muss.

Installieren und Ausführen von Programmen bei aktivierter Benutzerkontensteuerung

Da für die Systeminstallation einiger Anwendungen ein Administrator-Zugriffstoken erforderlich ist, verfügt das Betriebssystem über einen Mechanismus, mit dem der Start eines Installationsprogramms automatisch erkannt wird. Wenn eine Anwendungsinstallation erkannt wird, zeigt die UAC dem Benutzer eine Zustimmungsaufforderung zur Bestätigung des Installationsvorgangs an. Sofern es sich um keine administrative Anwendung handelt, sind nach der Installation keine weiteren Bestätigungen oder Zugangsdaten für die Anwendung erforderlich.

Zustimmungsaufforderung

Die Zustimmungsaufforderung wird angezeigt, wenn ein Benutzer eine Aufgabe ausführen möchte, für die Administratorzugriff erforderlich ist: "Möchten Sie zulassen, dass durch das folgende Programm Änderungen an diesem Computer vorgenommen werden?"

Zustimmungsaufforderung der Benutzerkontensteuerung für die Ausführung des Prozesses "Java Auto Updater"

Klicken Sie auf Ja, um den begonnenen Vorgang fortzusetzen.

Sprachauswahl | Info zu Java | Support | Entwickler
Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Marken | Haftungsausschluss

Oracle