Java.com

Download Hilfe

Druckversion

Java-Plug-in funktioniert nach der Installation von Java nicht in Firefox


Dieser Artikel gilt für:
  • Java version(en): 7.0, 8.0

Eingeschränkte NPAPI-Unterstützung (die Technologie, die für Java-Applets erforderlich ist) durch Firefox

64-Bit-Firefox

Die 64-Bit-Version von Firefox unterstützt keine NPAPI-Plug-ins, einschließlich Java.

Firefox 52 und höher

Ab Firefox 52 (im März 2017 freigegeben) ist der Plug-in-Support auf Adobe Flash beschränkt. Der Support für NPAPI, der Plug-ins für Java, Silverlight und ähnliche NPAPI-basierte Plug-ins betrifft, wird eingestellt.

Wenn beim Zugriff auf Java-Anwendungen mit Firefox Probleme auftreten, empfiehlt Oracle, stattdessen Internet Explorer (Windows) oder Safari (Mac OS X) zu verwenden. Entwickler und Systemadministratoren, die Firefox-Benutzer auf andere Weise unterstützen möchten, sollten diesen Blog zum Starten von Web Start-Anwendungen lesen.

Release Firefox 52 ESR 32-Bit

Mozilla bietet die Firefox-Version Extended Support Release (ESR). Diese Version eignet sich insbesondere für Unternehmen, die Extended Support für Massen-Deployments benötigen. Nur Release Mozilla Firefox 52 ESR 32-Bit bietet weiterhin Support für die auf Standards basierende Plug-in-Supporttechnologie, die zum Starten von Java-Applets erforderlich ist. Um zu überprüfen, ob Sie ein ESR-Release verwenden, wählen Sie die Firefox-Menüoption (Hilfe > Info), und suchen Sie nach der ID "ESR".

Mozilla behält Firefox ESR-Releases für ungefähr ein Jahr bei. Entwicklern und Benutzern, die weiterhin die Java-Plug-in-Technologie in der 32-Bit-Version des Mozilla Firefox-Webbrowsers verwenden, wird die Migration zu einer anderen Lösung empfohlen.

Verwandte Themen

» Unterstützung von Firefox-Plug-ins (Java Product Management-Blog)
» Plug-in-Unterstützung und Firefox 52 (mozilla.org)
» NPAPI-Plug-ins in Firefox (mozilla.org)


Firefox 42 stürzt beim Versuch ab, das Java-Plug-in auszuführen

HINWEIS: Der Workaround gilt für Firefox 42 und erfordert Windows Java Version 8 Update 66 Build 18 oder höhere Versionen. » Weitere Informationen finden Sie in JDK-8133523.

Workaround

Es werden einige Optionen aufgeführt. Die einfachste Methode wird zuerst aufgeführt; sie ist die empfohlene Methode. Andere verfügbare Optionen werden nur für technisch versierte Benutzer empfohlen.

Option 1 (Einfachste Methode)
Hinzufügen des Eigenschaftsnamens dom.ipc.plugins.java.enabled in den Firefox-Einstellungen.
  1. Starten Sie Firefox
  2. Geben Sie about:config in die Adressleiste ein
  3. Daraufhin wird eine Firefox-Warnung wegen der Konfigurationseinstellungen angezeigt. Nachdem Sie die Warnung bestätigt haben, sollte eine Liste der Konfigurationseinstellungen angezeigt werden.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste an einer beliebigen Stelle innerhalb der angezeigten Liste der Einstellungen. Wählen Sie New und dann Boolean.
  5. Fügen Sie den Eigenschaftsnamen als dom.ipc.plugins.java.enabled hinzu
    Fügen Sie den Einstellungsnamen als dom.ipc.plugins.java.enabled hinzu.
  6. Wählen Sie in dem daraufhin angezeigten Fenster False. Danach wählen Sie OK.
Option 2
Datei "user.js" mit Einstellungseintrag erstellen

Anweisungen basieren auf den unten aufgeführten Mozilla-Referenzen.

  1. Verwenden Sie einen Texteditor, um eine Datei "user.js" in Ihrem Firefox-Profilordner zu erstellen
  2. Fügen Sie folgenden Eintrag hinzu:
    user_pref("dom.ipc.plugins.java.enabled", false);
Option 3
Aktualisieren der Datei "pref.js" mit Einstellungseintrag
  1. Suchen Sie die Datei "pref.js" im Mozilla-Profilordner
  2. Suchen und aktualisieren Sie die Einstellung
    user_pref("dom.ipc.plugins.java.enabled", false);
Mozilla-Referenzen

» http://kb.mozillazine.org/User.js_file
» http://kb.mozillazine.org/Profile_folder_-_Firefox#Navigating_to_the_profile_folder


Warnmeldung in Firefox: Add-ons könnten Probleme verursachen

Die folgende Meldung wird beim Starten des Firefox-Browsers mit folgender Warnung angezeigt:
Firefox hat festgestellt, dass folgende Add-ons dafür bekannt sind, Sicherheits- und Stabilitätsprobleme zu verursachen

Ursache

Ältere Versionen des Java Deployment Toolkits (DT) und das Java Plug-in wurden von Firefox deaktiviert. Einige Java-Versionen werden von Firefox mit "Add-ons könnten Probleme verursachen" gekennzeichnet.

Wenn Firefox der Meinung ist, dass ein Add-on unsicher ist und zu einem Sicherheitsrisiko führen kann, wird es blockiert und nicht geladen. Bei einem Soft Block gibt Firefox eine Warnmeldung aus, lässt jedoch zu, dass der Benutzer fortfährt, allerdings mit beeinträchtigter Sicherheit. Bei einem Hard Block blockiert Firefox die Installation, sodass der Benutzer dieses Add-on nicht verwenden kann. Um dieses Problem zu lösen, muss der Benutzer ein Update auf die neueste Java-Version vornehmen.

Workaround

Ein Upgrade auf die neueste Java-Version sollte dieses Problem beheben. Wenn die Warnmeldung angezeigt wird, führen Sie die folgenden Schritte durch:

  1. Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen "Deaktivieren" gewählt ist.
  2. Klicken Sie auf "Firefox neu starten".
  3. Laden Sie die neueste Java-Version herunter.

Java funktioniert in Firefox wegen der Standalone-Installation von JavaFX nicht

Nach Beendigung der Installation von Java 7u10 oder höher wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:
Fehler: Zum Anzeigen dieses Contents ist ein Plug-in erforderlich. Plug-in installieren

Ursache

Dies könnte auf einen Konflikt zwischen Java 7u10 und höheren Versionen und Standalone-Installationen von JavaFX zurückzuführen sein. Beispiel: Wenn Java 7u5 und JavaFX 2.1.1 installiert sind und Java aktualisiert wird, kann Firefox die neuinstallierte Java-Version nicht erkennen.

Workaround
Entfernen Sie die Standalone-Version von JavaFX (Windows)
  1. Suchen und entfernen Sie alle Versionen von JavaFX und Java über die Windows-Systemsteuerung zur Deinstallation von Programmen.
  2. Führen Sie das Microsoft-Deinstallationshilfsprogramm aus, um beschädigte Registrierungsschlüssel zu reparieren, die verhindern, dass Programme vollständig deinstalliert werden, oder die neue Installationen und Updates blockieren.
  3. Installieren Sie Java neu

ZUGEHÖRIGE INFORMATIONEN


Folgende Themen könnten ebenfalls interessant für Sie sein:




Sprachauswahl | Info zu Java | Support | Entwickler
Datenschutz  | Nutzungsbedingungen | Marken | Haftungsausschluss

Oracle