Java.com

Download Hilfe

Hilferessourcen

So speichern Sie einen Screenshot in Microsoft Windows


Dieser Artikel gilt für:
  • Plattform(en): Windows 2000, Windows XP, Vista, Windows 2003

Im Folgenden finden Sie Anweisungen zum Speichern des Screenshots eines Fehlerfensters im Windows-Betriebssystem. Schritte zum Screenshot:

  1. Klicken Sie auf das Fehlerfenster.
  2. Wenn der Screenshot den gesamten Bildschirm abbilden soll, drücken Sie auf der Tastatur die Taste Druck (oft auch beschriftet mit Print Screen, PrtScn oder PrtScrn). Diese Taste befindet sich in der oberen Reihe rechts neben den F-Tasten (F1, F2 usw.) und oft oberhalb der Pfeiltasten.
  3. Wenn der Screenshot nur das momentan aktive Programm abbilden soll, halten Sie die Taste Alt gedrückt (links oder rechts neben der Leertaste) und drücken dann die Taste Druck.
  4. Zum Anzeigen oder Speichern des Screenshots in einer Bilddatei können Sie Microsoft Paint (Paint) oder ein beliebiges anderes Grafikprogramm verwenden. Wir empfehlen das Verwenden von Microsoft Paint.
  5. Zum Öffnen von Paint wählen Sie Start -> Alle Programme -> Zubehör -> Paint.
  6. Wenn in Paint eine leere Seite angezeigt wird, klicken Sie auf Bearbeiten und dann auf Einfügen. Der Screenshot wird in die leere Seite eingefügt.
  7. Zum Speichern führen Sie die normalen Schritte zum Speichern eines Bilds oder Grafikelements aus (z. B. auf Datei und dann auf Speichern unter oder Speichern klicken).
  8. Wählen Sie den gewünschten Speicherort der Datei (Laufwerk/Ordner) aus. Der Standardspeicherort ist Desktop. Geben Sie in das Feld Dateiname den gewünschten Dateinamen ein. Im Dropdown-Menü Dateityp können Sie außerdem den gewünschten Dateityp auswählen. In diesem Beispiel wird die Datei „screen01“ als PNG-Datei gespeichert (diese Option wird empfohlen).

Hinweis: Sie können diese Datei als Anlage mit einer E-Mail verschicken.

Sprachauswahl | Info zu Java | Support | Entwickler
Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Marken | Haftungsausschluss

Oracle